Das richtige Trainingsgewicht wählen

ist ein sehr wichtiger Baustein für ein effektives Training. Der Muskel sollte auf maximal gereizt werden ohne sich dabei zu verletzten. Philipp hatte dabei ein enormes learning.

Philipp’s Ziel Gewicht zuzulegen macht sich schon nach den ersten 3 Wochen nach der Trainings und Ernährungsumstellung bemerkbar. Er konnte 2,3kg zulegen und er wurde an allen Umfängen massiver.

Aktuelle Messwerte:

Body Update - Trainingszeit: 3 Wochen

Ich habe nun meine 3. Trainings- und Ernährungswoche hinter mir. Früher hätte ich wahrscheinlich an dieser Stelle das Wort „endlich“ benutzt, aber um ehrlich zu sein find ich es gar nicht so schlimm, ganz im Gegenteil, eigentlich freue ich mich auf jedes Training, weil ich dabei an meine Grenze getrieben werde und manchmal auch sogar darüber hinaus.


Hier und da sprechen mich mittlerweile schon Freunde und Bekannte an und fragen mich ob ich trainiere oder irgendeinen Sport treibe. Ich denke mal, dass das ein gutes Zeichen ist.

"Jedes mal wenn du nicht zu Süßigkeiten oder Fast Food greifst, wirst du stärker."

Anfangs war ich mir bei manchen Übungen nicht sicher ob die Ausführung passt, wie ich meine Gewichte wählen soll, ob der Schmerz „normal“ ist oder nicht. Doch ich hatte fast bei jedem Workout einen Partner, der mir geholfen hat. Sei es mir die Übungen vorzuzeigen, oder die letzte Kraft aus mir rauszuholen. 

Der mentale Faktor spielt hier eine enorme Rolle, zumindest für mich.
Jedes mal wenn du die letzte Wiederholung gerade noch so schaffst, jedes mal wenn du nicht zu Süßigkeiten oder Fast Food greifst, wirst du stärker. Wenn du nicht bei jedem Workout alles gibst, wirst du auch nie das beste aus dir rausholen können.

 So pusht mich mein Freund und Trainingsbuddy Elvin immer an meine Limits.


"Lieber weniger Gewicht, dafür eine saubere Ausführung"

Die Gefahr dabei ist, vorallem wenn man alleine trainiert, dass die Ausführung bei zu hohem Gewicht unsauber wird, vorallem bei einem Anfänger wie mir.

Ich habe mich vergangenen Freitag an der rechten Schulter beim Bankdrücken überdehnt. Zu viel Gewicht und eine schlechte Ausführung sorgten dafür, dass ich für einige Tage meine Schulter nicht trainieren konnte, da auch normale Bewegungen weh getan haben.


Ich wusste nicht wirklich was ich machen soll, da ich mit so einer Situation vorher nicht wirklich konfrontiert wurde. Sollte ich das Workout komplett stoppen? Was ist wenn das noch schlimmer wird? Ich habe beschlossen für 2-3 Tage meine Schulter soweit wie möglich zu schonen und dann mit David & Lukas gemeinsam mal zu trainieren, sodass die beiden sich mal meine Ausführung ansehen konnten.


Das Alphachoice Handtuch ist übrigens super, ich trainiere gerne damit. 

Mit den Tipps die ich von beiden bekommen habe, zog ich die übrig gebliebenen Workouts durch und meine Schulter tut auch nicht mehr weh.

Die Moral der Geschichte? Lieber weniger Gewicht, dafür eine saubere Ausführung um somit das Verletzungsrisiko zu minimieren.


Bis zum nächsten Update.

Lupo



Jetzt starten

Trainingspläne und Webapp

image